Das MINT Projekt des KITZ.do an der Fichte-Grundschule


Seit Februar diesen Jahres hat der offene Ganztag der Fichte-Grundschule, sowie eine weitere Grundschule aus Dortmund an dem Projekt MINT (Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) teilgenommen. Hierbei handelte es sich um ein Projekt des Kinder- und Jugendtechnologiezentrum Dortmund (KITZ.do) am Rheinlanddamm.

Vorwiegend fand das Projekt donnerstags an den Schulen vor Ort statt, dabei sind die Mitarbeiter des KITZ.do mit mobilen Experimentiereinheiten zu den Themen Strom, Wasser, Magnetismus, Kunststoffe und Chemie in der Nahrung zu den jeweiligen Schulen angereist. An der Fichte-Grundschule wurden die Experimente im Erdmännchen-Raum durchgeführt und von der OGS-Leiterin Frau Umbach und dem Sonderpädagogen Herrn Münsterberg begleitet.

Nach jeweils zwei- bis drei zweistündigen Experimentiereinheiten an der Schule, fuhren die Schülerinnen und Schüler dann in die Juniorwerkstatt am Rheinlanddamm. Mit speziellen für die Kinder ausgelegten Maschinen und Werkzeugen konnten die Schülerinnen und Schüler dann erste Erfahrungen im Themenfeld Technik sammeln und auch eigene Sachen, wie etwa ein „Raketenauto“ oder ein Solarkarussell herstellen.

Am Ende der Projektphase präsentierten die Kinder dann ihren Eltern die hergestellten Werkstücke am Rheinlanddamm, dies fand im Rahmen eines Abschlussfestes am 02.07.2014 statt. An diesem Tag wurde auch die offizielle Plakette des Projektes an die OGS-Leiterin Frau Umbach und die Schulleiterin Frau Kochanek überreicht. Somit ist die Fichte-Grundschule nun offizieller Partner des KITZ.do.

Das Projekt wird im nächsten Schuljahr an der Fichte-Grundschule weitergeführt, allerdings diesmal mit Schülerinnen und Schülern, die im ersten Durchgang noch keinen Platz ergattern konnten.

Hier können Sie sich einige Bilder dazu anschauen:


 

zurück zu Unser Schulleben