Startseite


Herzlich willkommen auf der Homepage der Fichte-Grundschule!


 

 

 

Hinweise zum Schulanfang

10. August 2020

 

Liebe Eltern,

 

das Team der Fichte- Grundschule freut sich auf den Schulstart und ein Wiedersehen mit Ihren Kindern. So wie das letzte Schuljahr endete, beginnt auch das neue Schuljahr unter Vorgaben des Infektionsschutzes.

Am 3. August hat das Schulministerium die entsprechenden Vorgaben festgelegt. Den vollständigen Text finden Sie hier.

 

Für den Unterricht an der Fichte-Grundschule ändert sich – im Vergleich zum Juni 2020 - wenig. Bereits vor den Ferien wurde der Schulalltag in der unten beschriebenen Form organisiert und die Kinder haben die Regeln vorbildlich eingehalten.

 

 

  • Unterricht in Präsenzform ist der Regelfall

Alle Kinder haben jeden Tag im Klassenverband Unterricht.
Wegen der in dieser Woche zu erwartenden hohen Temperaturen haben die Kinder bis Freitag, 15. August, täglich vier Stunden Unterricht (von 8.15 Uhr bis 11.50 Uhr).

Den Stundenplan für die nächsten Wochen erhalten die Kinder von ihren Klassenlehrerinnen.

 

  • Gleiche Anfangszeiten

Anders als vor den Ferien ist der Unterrichtsbeginn für alle Klassen um
8:15 Uhr. Von 8:00 bis 8:10 Uhr gehen die Kinder direkt in ihren Klassenraum, wo sie von ihren Lehrer*innen erwartet werden. So verhindern wir, dass sich große Gruppen auf dem Schulhof bilden und die Kinder haben genügend Zeit, sich sorgfältig die Hände zu waschen.

 

  • Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist für alle verpflichtend

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ist für alle Schüler*innen, Mitarbeiter*innen, sowie für alle weiteren Personen das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verpflichtend. (Zunächst bis zum 31.08.2020)

Bitte denken Sie daran, wenn Sie den Schulhof betreten.

Helfen Sie uns dabei, die Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren und halten Sie sich nur so lange wie unbedingt nötig auf dem Schulgelände auf.

 

  • Ausnahmen
    Wenn sich die Kinder im Unterricht an ihren festen Sitzplätzen befinden, können sie die Maske ablegen (zunächst befristete Maßnahme bis zum 31.8.2020). Sie sind als Eltern dafür verantwortlich, Mund-Nase- Bedeckungen für ihr Kind zu beschaffen.

 

  • Versetzte Pausen

Auch in den Pausen auf dem Schulhof müssen die Kinder ihre Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Um die Kontakte zu reduzieren sind die Pausenzeiten versetzt.
Der 1./2. Jahrgang hat von 9:40 Uhr bis 10.00 Uhr Hofpause und anschließend in der Klasse Frühstückspause.

 Der 3./4. Jahrgang beginnt mit der Frühstückspause in der Klasse und geht von 10:00 Uhr bis 10:20 Uhr in die Spielpause auf dem Hof.

 

  • Feste Gruppen
    Um eine Rückverfolgbarkeit bei Bekanntwerden einer Infektion oder eines Infektionsverdachtes gewährleisten zu können, werden konstante, jahrgangsbezogene Gruppen gebildet. Der Unterricht wird im Klassenverband erteilt.
    Ausnahmen können Betreuungsgruppen oder Nachmittagsangebote bilden.

 

  • Der Sportunterricht
    wird bis zu den Herbstferien im Freien erteilt. Dazu werden wir den Platz des TUS Neuasseln nutzen.
    Der Schwimmunterricht findet bis zu den Herbstferien nicht statt.

 

  • OGS und Mikis

In der Betreuung erlaubt das Ministerium auch jahrgangsübergreifende Gruppen.
In der OGS werden wir vier Jahrgangsgruppen bilden, die jeweils einen eigenen Gruppenraum nutzen. In Corona-Zeiten sind die Kinder nicht verpflichtet, die OGS an allen Tagen bis 15:00 Uhr zu besuchen. Wichtig ist, dass die Betreuungsteams rechtzeitig informiert werden, wann Ihre Kinder abgeholt werden oder nach Hause gehen dürfen.

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist in den Gruppenräumen der OGS laut Ministerium nicht vorgeschrieben.

 

Alle Planungen beziehen sich auf den Zeitraum bis zu den Herbstferien.

 

  • Teilnahme am Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler mit relevanten Vorerkrankungen oder vorerkrankten Angehörigen im gleichen Haushalt

Bitte wenden Sie sich direkt an die Schulleiterin Frau Kochanek.

  • Krankmeldungen
    Wenn ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule kommen kann, melden Sie es bitte auf jeden Fall bis 8:00 Uhr im Sekretariat

(0231 / 25 83 78) ab. Es ist ein Anrufbeantworter eingeschaltet. Geben Sie bitte auch an, welche Beschwerden Ihr Kind hat.


Schnupfen kann ein Symptom für Corvid 19 sein. Für alle Kinder (Kindertageseinrichtungen und Schule) gelten die gleichen Regeln. Schicken Sie Ihr Kind mit einem Schnupfen nicht in die Schule, sondern beobachten Sie 24 Stunden, ob sich weitere Krankheitsanzeichen zeigen.

Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann Ihr Kind die Schule wieder besuchen.

 

 Vorgehen bei auftretenden Corona-(Verdachts-)Fällen:

Sollte Ihr Kind COVID-19-Symptome (Schnupfen, Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) aufweisen, muss es unverzüglich abgeholt werden und eine Diagnose des Arztes eingeholt werden.

  • Rückkehrer aus Risikogebieten

Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss sich einem Corona-Test unterziehen oder eine zweiwöchige Quarantäne einhalten (siehe dazu: https://www.mags.nrw/coronavirus und www.rki.de/covid-19-risikogebiete).
Bitte informieren Sie uns, wenn das auf Sie bzw. Ihr Kind zutrifft.

 

  • Fragebogen zum Lernen auf Distanz

In den nächsten Tagen erhalten Sie über die Klassenlehrerin einen Fragebogen zum „Lernen  auf Distanz“. Darin erfragen wir Ihre Erfahrungen und Wünsche sowie die technische Ausstattung der Haushalte.

Mit diesen Angaben helfen Sie uns, einen möglicherweise notwendigen Unterricht auf Distanz  konkret zu planen.

Geben Sie den Fragebogen daher auf jeden Fall möglichst schnell wieder in der Schule ab.

 

 

Sicher sind noch viele Fragen offen geblieben, die in den nächsten Tagen und Wochen geklärt werden.

Scheuen Sie sich nicht, in der Schule anzurufen, wenn Sie Fragen, Kritik oder Anregungen haben.

 

Bereits vor den Ferien haben wir den veränderten Schulbetrieb dank Ihrer Unterstützung gut bewältigt. Gemeinsam werden wir das wieder schaffen.

 

Mit den besten Wünschen

 

Elke Kochanek

Schulleiterin

 

 
 

23.6.2020 Presserklärung des Ministeriums

 

15.06.2020 Wiederaufnahme des Unterrichts

 

11.05.2020 KEINE Notbetreuung an den beweglichen Ferientagen

 

11.05.2020 Termine für den Präsenzunterricht

 

26.04.2020 Hygienemaßnahmen


26.04.2020 Notbetreuung - Formular

 

 


Beratungsstellen und Hilfsangebote vor Ort:

Frauenberatungsstelle Dortmund 0231 521008
Frauenhaus Dortmund 0231  800081

Psychologischer Beratungsdienst der Stadt Dortmund
bei allen Fragen zu Erziehung und Familie

 
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen 08000  116016  
Hilfetelefon sexueller Missbrauch 0800  2255530  
Online Beratung für Jugendliche  
Telefonseelsorge Dortmund 0800  1110 111  /  0800 1110 222  
Notdienst des Jugendamtes (24h) 0231  5012345