Busschule


Die Busschule

Wir sind zu der Haltestelle „Funkturmsiedlung“ gegangen und die Busschullehrer sind mit dem Bus gekommen. Wir haben uns begrüßt. Wir sind in den Bus eingestiegen und sind auf einen Platz am Stadion gefahren. Wir sind dann stehen geblieben und haben über Sachen geredet, zum Beispiel, dass man nicht direkt rausgehen soll. Dann sind wir rausgegangen und haben was durchgesprochen.Wir sind wieder eingestiegen und sind zum Betriebshof gefahren und haben in einem Restaurant etwas gegessen. Der Mann hat uns allen Fanta spendiert. Wir haben dann noch eine wilde Rundfahrt gemacht.Wir sind dann durch eine Waschmaschine gefahren und dann haben wir uns verabschiedet und sind dann zur Schule gefahren.

Von Emily

 

 

Die Busschule

Wir sind mit dem Bus zur Busschule gefahren. Und wir haben Albert Dummstein abgeholt. Herr Dummstein war ein Dummy. Dann haben wir Dummstein an die Parkbucht gestellt und der Bus hat den Dummy vorne mit der Ecke gerammt. Kurz darauf sind wir in den Essensraum gegangen und wir haben gegessen und wir haben Fanta bekommen. Dann haben wir einen Bremstest gemacht und bei 2 km/h war es schon wackelig. Wir haben dann es mit 5 km/h ausprobiert. Und Jan hat die Skateboarder-Haltung gemacht und so sollte man auch stehen oder sich in dem Bus hinsetzen. Und dann hatten wir die Bus Prüfung geschafft. Danach sind wir zur Schule gefahren und hatten noch eine Stunde Sport.

Von Luke

 

 

Die Busschule

Mir hat es in der Busschule sehr gut gefallen. Wir haben ein Zauberwort gelernt. Es heißt: „Immer festhalten“. Und es gibt noch eins. Es heißt: „Abstand halten“. Da war auch ein Dummy. Er heißt Albert Dummstein. Der hat immer alles falsch gemacht. Im Bus hat er sich nicht festgehalten und ist nach vorne gefallen. Wir sind rausgegangen und sind hinter den Streifen gegangen. Albert Dummstein stand auf dem Streifen und der Bus hat ihn mit Schwung weggefahren. Dann sind wir in einen Raum gegangen und haben etwas gegessen. Wir haben alle Fanta bekommen. Ich habe fast alles ausgetrunken. Später sind wir in den Bus gegangen und sind wieder zur Schule gefahren.

Niklas

 

 

Busschule

Am Donnerstag waren wir in der Busschule. Wir wurden an der Funkturmsiedlung abgeholt. Die Busfahrerin hieß Heike und der Leiter hieß Andreas. Wir fuhren zuerst zum Stadion. Als wir da waren, hat Andreas mit uns geredet.Wir haben uns über Regeln unterhalten. Erstens festhalten, zweitens Abstand halten, drittens gucken. Wir hatten noch einen Dummy namens Albert Dummstein. Der Dummstein hat sich viele Male crashen lassen.Wir haben gelernt immer zwei Schritte zu machen. Und wir haben noch gelernt, immer beim Aussteigen zu gucken. Und das letzte, was wir gelernt haben, ist festhalten. Später haben wir zusammen in der Kantine gegessen. Nach dem Essen hat Heike so getan, als ob sie keinen Führerschein hätte. Später haben wir den Bremstest mit den Schuhsohlen gemacht. Lukas und ich waren die schnellsten und die schnellsten beim Bremsen. Danach haben wir den Bremstest mit dem Bus gemacht. Dann haben sie uns zur Schule zurückgefahren. Am Ende hatten wir noch eine Stunde Sport.

Von Robin

 

 

Die Busschule

In der Busschule war es toll. Wir haben gelernt, dass man sich im Bus immer festhalten muss. Nach einigen Übungen haben wir gegessen. Später hat die Busfahrerin so getan, als ob sie keinen Führerschein hätte. Danach hat sie eine Vollbremsung gemacht. Und obwohl wir nur gerollt sind, ist Albert Dummstein durch den Bus geflogen. Das fand ich cool. Am Ende haben wir noch einen Stift bekommen.

Von Tim