Waldschule Cappenberg


In der Waldschule Cappenberg

Am Dienstag, den 4.10.11 besuchten wir zusammen mit der Parallelklasse die Waldschule im Cappenberger Wald. Als „Waldspürnasen“ waren wir dort unterwegs und erlebten den Wald mit allen Sinnen. Ein Waldlehrer zeigte uns viele interessante Tiere und Pflanzen. Mit Becherlupen wurden auch die kleinsten Dinge genau untersucht und bestaunt. Ein besonderes Erlebnis war der Fund eines Feuersalamanders.

Außerdem spielten wir viele Vertrauensspiele mit verbundenen Augen. Zum Schluss durfte jedes Kind aus Ton ein „Baumgesicht“ kneten und als Landart  an einem Baum zurücklassen.

Hier nun einige Texte der Schüler, die nach dem Ausflug geschrieben wurden:

In der Waldschule

Wir, die Klasse 3 a sind am Dienstag in die Waldschule Cappenberg gefahren. Der Waldlehrer begrüßte uns und erklärte uns die Regeln im Wald. Danach sind wir durch ein Gummiband geklettert, dann haben wir eine Mutprobe gemacht, indem wir Brennnesseln angefasst haben. Dann bekamen wir Augenbinden um, weil wir einen geheimen Weg nicht sehen durften. Danach bekamen wir Becherlupen, damit wir Tiere fangen konnten. Auf einmal kam Eduard aufgeregt angerannt, denn er hatte einen Frosch gefangen. Kurze Zeit später hat Hannes einen Feuersalamander gefangen. Dann haben wir aus Ton Baumgesichter gemacht und sind wir zurück gefahren. (Tim)

 

In der Waldschule

Am Dienstag sind wir mit der Klasse 3a und 3b in die Waldschule Cappenberg gefahren. Dort hat uns der Waldlehrer begrüßt und hat uns alle wichtigen Regeln erklärt. Danach mussten wir durch ein Gummiband klettern. Danach mussten wir eine Mutprobe bestehen und zwar eine Brennnessel anfassen, ohne dass wir uns verbrannten. Nun haben wir eine Augenbinde bekommen, weil wir einen geheimen Weg gehen mussten. Danach haben wir Becherlupen bekommen. Und Eduard kam zum Waldlehrer angelaufen, weil er einen Frosch gefangen hatte. Dann kam Hannes angelaufen mit einem Feuersalamander auf der Hand. Zum Schluss haben wir Baumgesichter an die Bäume geklebt. Dann sind wir zur Schule gefahren. (Hannah)