Indianer


Wir haben zu unserem Sachunterrichtsthema „Indianer“ sehr viel gemacht. In Musik haben wir einen „Indianer-weck-Ruf gelernt, weil früher gab es ja noch keine Wecker. In Deutsch haben wir ein Buch gelesen, das Fliegender Stern hieß und in Kunst haben wir Indianerlager gebastelt. Jeder Gruppentisch sollte zusammen ein Indianerlager basteln. Es gab vier Gruppen. In meiner Gruppe waren Liv, Irina, Niklas, Kassandra und ich.

Zuerst musste man sich eine Indianerfigur basteln. Meiner Figur habe ich ein Lederhemd angezogen. Danach haben wir Zelte gebastelt. Es gab zwei Möglichkeiten sich ein Zelt zu basteln. Entweder aus Papier oder man hat sich Stoff genommen und es daraus gemacht. Als wir damit fertig waren haben wir die Zelte auf unsere Indianerplatte geklebt. Dann haben wir angefangen unsere Figuren hinzustellen. Liv hatte die Idee, Schleich-Pferde mitzubringen. Ich habe den Stall dafür gebastelt. Mein bester Freund Emircan hatte die lustigste Indianerfigur. Sie war ganz dick und hatte keine Feder in den Haaren. Leider war er nicht in meiner Gruppe. Zum Schluss haben wir über unseren See auch noch eine Brücke gebaut und ein Lagerfeuer. Für die Indianer haben wir noch eine Zielscheibe zum Bogenschießen gebastelt.

Geschrieben von Luca am 24.05.2013