Turner in Bestform erreichen dritten Platz bei den Stadtmeisterschaften


 

Mit einer erstklassigen Mannschaftsleistung gelang es den von Frau Böttcher trainierten Turnerinnen und Turnern, bei den Stadtmeisterschaften mit einem hauchdünnen Vorsprung den dritten Platz zu erreichen.

Wieder einmal war die große Turnhalle des Goethe-Gymnasiums der Schauplatz des diesjährigen Westfalen Youngsters Turnwettkampfes der Dortmunder Schulen. Die 14 teilnehmenden Mannschaften aus 12 Schulen wurden von Frau Burg vom Stadtsportbund und vielen fleißigen Helfern (zum großen Teil Schüler*innen des Goethe Gymnasiums) betreut. Nach einer kurzen Begrüßung, in der der Ablauf vorgestellt wurde, ging es los.

Von den 12 angemeldeten Kindern (6 Jungen und 6 Mädchen) starteten bei jeder Disziplin 10 (je 5 Jungen und Mädchen). So konnten die Kinder, die eine Übung nicht so gut beherrschten, zwischendurch pausieren. Direkt die erste Übung – Schräghandstand an der Wand, der 15 Sekunden gehalten werden musste, war bereits eine echte Herausforderung. Die erfolgreichen Turner*innen erhoben sich mit knallrotem Kopf, der die Anstrengung belegte.

     

Volle 6 Punkte für fast alle Turner*innenpaare gab es bei der Partnerübung, bei der 6 Hockwendesprünge über eine Langbank synchron geturnt werden mussten. Das sah bei unseren Jungen und Mädchen so leicht aus, aber ein Blick auf die anderen turnenden Schulen zeigte, dass unser Training hier den entscheidenden Unterschied machte.

Bei einer der letzten Disziplinen, dem Klettern an den Tauen, gelang es sogar, die Höchstpunktzahl 60 von möglichen 60 Punkten zu erreichen!

     

Nach Beendigung des Wettkampfes warteten dann alle gespannt auf die Ergebnisse. Die Freude über den dritten Platz war riesengroß!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Ein großer Dank geht auch an die engagierten Eltern, die die Kinder gefahren, versorgt und angefeuert haben!


 

 

zurück zu Unser Schulleben